TANZ

PERFORMANCES

–––

2020

10. Oktober / Samstag / 20:00 / Stadttheater

#zauberflöte3.0

NRW Juniorballett / Dortmund

Die #zauberflöte3.0 katapultiert Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ ins 21. Jahrhundert und entwirft ein brisantes Szenario: Das Internet kollabiert, die Informationsquellen versiegen, die sozialen Netzwerke brechen zusammen. Stunde null.

 

Das NRW Juniorballett fasziniert, angelehnt an der Geschichte Mozarts, mit einem packenden zeitgenössischen Tanzabenteuer, das an Eindringlichkeit mit jedem Computerspiel mithalten kann!

Zum Trailer

11. Oktober / Sonntag / 17:00 / Stadttheater

Junger.Tanz.

Schwaben

Das diesjährige Junger.Tanz.Schwaben-Projekt leitet die Tanzpädagogin Kaija Klug. Sie erarbeitet mit Schülern der Tom Mutter Schule Kempten und Ausbildungsschülern des KARI.TANZHAUSes mit Unterstützung des Klimaschutz Managements Kempten eine Choreografie zum Thema "Gutes Klima", welche beim Junger.Tanz.Schwaben-Abend zur Aufführung kommt.

Thema des Junger.Tanz.Schwaben-Abends „Fair Trade“

Seit 2018 kombinieren wir vom Allgäu goes FairFashion den Aufklärungsgedanken mit einem umfangreichen Angebot an schicker, fair gehandelter und ökologisch hergestellter Kleidung. Als PopUp Store öffnen wir unsere Kleiderkiste an einem gewählten Wochenende im Monat in Kempten. Wann und wo unser nächstes Event stattfindet, sowie mehr Informationen rund ums Projekt, findet ihr auf unserer Webseite.

13. Oktober / Dienstag / 20:00 / Stadttheater

scRakeja't 2.0

CobosMika Company / Spanien

Die gefeierte, spanische CobosMika Company performte 2001 erstmals öffentlich beim ersten Kemptener TANZherbst und wird auch beim 20jährigen Jubiläum ihre neueste Tanzperformance präsentieren.

 

scRakeja't 2.0 vermischt zeitgenössische und urbane Tanzkunst in einer "Schlacht" mit vier schrillen Charakteren unterschiedlicher Herkunft, die bis zum letzten Atemzug kämpfen werden, um die universellen Champions der Bewegungskunst zu werden.

 

Was sie nicht wissen, ist, dass der mysteriöse, unheimliche Mister Bones es ihnen schwerer machen wird, als sie erwartet haben. Je zwei exzellente Tänzerinnen und Tänzer laden ein die Welt von Videogames und Fantasy Spektakel.

> Trailer

14. Oktober / Mittwoch / 20:00 / Stadttheater

Chimera + Interferencia

Company Aleart / Italien +

Collectif Sola(s) / Costa Rica

Während in "Chimera" das französisch-italienische Duo elegant und dynamisch die verschiedenen Facetten einer Beziehung repräsentiert sowie den Widerspruch zwischen Liebe und Hass thematisiert, setzt sich das französisch-costaricanische Frauen-Duo mit „Interferencia“ theatral und eindrücklich mit der Vorstellung von vermeintlich gesundem Menschenverstand und den daraus resultierenden Reaktionen anderen Menschen gegenüber auseinander.

17. Oktober / Samstag / 20:00 / Stadttheater

Okoroigbo +

On this other side

Ntoroso Odido Dance Company / Nigeria

Die afrikanische Ntoroso Odido Dance Company begeisterte bereits 2012 mit „Ajigbe“ und 2015 mit „Evolution“ das Kemptener Publikum. 2020 gibt sie unter der Leitung von Micheal Ejinkeonye ein weiteres Mal äußerst spannende Einblicke in die noch junge afrikanisch zeitgenössische Tanzwelt.

16 Oktober / Freitag / 20:00 / THEaterOben

TANZszene Schwaben

+ #nachTANZ

TänzerInnen aus dem Region

--

17. Oktober / Samstag / 20:00 / Stadttheater

Matthäus Passion

2727

Kamea Dance Company / Israel

Die 14 hervorragend klassisch wie auch zeitgenössisch ausgebildeten Tänzerinnen und Tänzer der Kamea Dance Company, die bereits 2018 mit Carmina Burana das Kemptener Publikum restlos begeisterten, präsentieren die fulminante Neufassung der „Matthäus Passion“ nach der Musik von Johann Sebastian Bach. 

> Trailer

16. Oktober / Freitag / 20:00 / Stadttheater

My blue is your green & Aquello que cargamos - Was wir tragen

VAYA Art of Human Movement / Freiburg / El Slavador

Wer kennt das nicht? Man ist sich sicher, Recht zu haben, aber der andere ist einfach nicht zu überzeugen. Im Gegenteil, auch das Gegenüber besteht darauf, dass seine Wahrnehmung die einzig richtige ist.

 

»My Blue is your Green«, die neue Tanztheater-Produktion der Freiburger Company VAYA Art of Human Movement, erzählt diesen uralten Konflikt auf erstaunliche Weise neu. Im Ringen um die unumstößlich letzte Wahrheit nehmen die beiden dynamischen Tänzerinnen immer überraschendere Formen an, die die physischen Grenzen zu überschreiten scheinen. Was wäre, wenn wir aufhörten, unseren Schlussfolgerungen absolute Erkenntnis zuzuschreiben? Was wäre, wenn wir uns erlaubten, fehlbar zu sein? Vielleicht tritt das Schöne und Lebendige ja gerade in der Vielzahl der Wahrheiten zutage, die eine phantasievolle Welt erst ermöglichen.

Das zweiten Stück des Abends – ein Tanzsolo von Raul Martinez – basiert auf der Idee von den unterschiedlichen Aspekten von Gewicht: einerseits dem Gewicht der Körpermasse des Tänzers selbst, die scheinbar die Schwerkraft zu besiegen ersucht. Andererseits wird das Thema auf metaphorische Art und Weise betrachtet und soll Gedanken, Konzepte und Ideen darstellen, die jede*r auf dem Lebensweg mit sich herumträgt und die uns tragen und beflügeln, jedoch auch schwer auf unseren Schultern lasten können.

MITWIRKENDE

 

Tina Halford (Deutschland) / Choreografie, Tanz

Raul Martinez (El Salvador) / Choreografie

Angelica Baños (Mexiko) / Kreation

Agnes Sales Martin (Spanien) / Tanz

Stefanie Wyen (Deutschland) / Kostüm

Bianka Heck   (Deutschland) / Kostüm

Nathalie Stark (Deutschland) / Lichtdesign

TICKET VORVERKAUF 

STARTET AM 1. August!

Weitere Informationen und Details unter Besuch.

Folge uns auf Facebook und Instagram und verpasse keine Neuigkeiten rund um den Kemptener TANZherbst!